Paris - Gemeinsam mit 50 Jugendlichen stehen die Bundeskanzlerin und Frankreichs Präsident im Kreis und reichen einen Ball herum. Sie wärmen sich auf, bevor es im deutsch-französischen Ministerrat um Sicherheitspolitik und Wirtschaftsfragen geht. Bei einem Pariser Jugendprojekt steht am Donnerstagvormittag eine Sprachübung zum Kennenlernen auf dem Programm. Angela Merkel und Emmanuel Macron machen artig mit: „Hallo, ich heiße Emmanuel“, sagt Macron. „Bonjour, je m'appelle Angela“, antwortet Merkel etwas zögerlich. Die Jugendlichen applaudieren, die Stimmung ist gelöst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.