Sotschi - Bei ihrem Besuch in Sotschi hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein gutes Verhältnis mit Russland zum „strategischen Interesse“ Deutschlands erklärt. Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin hoben nach ihren Beratungen am Freitag hervor, dass es bei allen Differenzen doch auch erhebliche Gemeinsamkeiten gebe. Beide betonten ihren Willen zum Dialog. „Wir haben ein strategisches Interesse daran, gute Beziehungen zu Russland zu haben“, sagte Merkel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.