Berlin - Die Nachricht war ein Schock – wieder einmal. Am Sonntagabend zündete ein 27-jähriger Asylbewerber bei einem Musikfestival im fränkischen Ansbach eine Bombe. Der Mann selbst kam um. Zwölf Menschen wurden verletzt. Fest steht, dass der Täter in psychiatrischer Behandlung war – und nach Bulgarien abgeschoben werden sollte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.