Berlin - Irgendwann verliert Ridouan Taghi die Geduld. „Es herrscht Krieg“, textet er in einer Chat-Botschaft Ende des Jahres und schildert seine brisante Lage. „Danny und Karim haben Geld auf meinen Kopf ausgesetzt.“ Taghi schlägt zurück und – so die Überzeugung der Ermittler – heuert selbst einen Auftragsmörder an. Der gibt im Chat freimütig zu: „So gut bin ich noch nicht. Aber auf zehn Meter in den Oberkörper, dann hingehen und Kopf – das kriegt auch ein Anfänger hin.“

Peter de Vries geriet mitten in den Amsterdamer Drogenkrieg

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.