Callenberg/Templin - Wenn Gott ein Atheist wäre, würde ihm diese kleine Kapelle unter dem riesigen Bergahorn gefallen. Erhaben steht sie auf einem kleinen Hügel mitten im sächsischen Callenberg bei Chemnitz. Die Fenster sind schmal und hoch, und der Putz ist nicht etwa neumodisch glatt, sondern fast buckelig wie in längst vergangenen Zeiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.