Augsburg - Unbekannte haben im Haunstetter Wald in Augsburg (Bayern) hunderte Marihuana-Pflanzen in 25 Meter Höhe angebaut.

Wie die Polizei mitteilte, wurden in dem Waldstück fast 300 Töpfe mit Cannabis- Pflanzen gefunden.

Fahnung nach unbekannten Gärtnern läuft

Weiterhin gaben die Ermittler bekannt, dass ein Spaziergänger die Pflanzen bereits Ende Juli entdeckt hatte.  Nachdem dieser erkannte, dass es sich offenbar um Cannabis handelt, verständigte er die Polizei.

Bei der Sicherstellung konnten nur rund 35 Töpfe gefunden werden. Bei einer weiteren Suche wurden jedoch auch Gefäße in den Baumwipfeln gefunden. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun nach den unbekannten Gärtnern. (red)