Straße in einer Vorstadt von Paris 
Foto: Ap/Christophe Ena

Paris - In normalen Zeiten herrscht auf dem Markt vor der alten Post in Saint-Germain-en-Laye viel Gedrängel. Die Stände der Händler borden über von frischem Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse. An Sonntagen ist der Andrang besonders groß. Die Menschen kaufen ein für das traditionelle Mittagessen im Familienkreis, für einen üppigen Apéro mit Freunden oder Vorrat für die ganze Woche. Auch der Bürgermeister dreht dann gerne eine Runde, schüttelt Hände und klopft Schultern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.