Autor und Ex-PolitikerThilo Sarrazin spricht vor der SPD-Zentrale mit Journalisten über das Urteil des obersten Parteischiedsgerichts der SPD. 
Foto: dpa/Paul Zinken

Berlin - Das Bundesschiedsgericht der SPD hat jetzt entschieden: Es bestätigt den Ausschluss Thilo Sarrazins aus der SPD. Der Bestsellerautor und Ex-Finanzsenator Berlins war wegen seiner antimuslimischen, ja rassistischen Äußerungen, die den Grundsätzen der SPD widersprächen und der Partei großen Schaden gefügt hätten, aus der Partei ausgeschlossen worden. Dagegen hatte er Einspruch erhoben. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.