Es wird enger auf den Rängen des Parlaments. Eine Lösung könnte in einer Wahlrechtsreform liegen. Doch bisher stehen sich die Parteien dabei im Weg. 
Foto: imago images

Berlin - Die Gefahr wird allmählich zur Gewissheit: Der nächste Bundestag wird vermutlich weit über 800 Mitglieder haben. Die seit Jahren angestrebte Wahlrechtsreform wird mittlerweile sogar von denen, die sie aktiv betrieben haben, allmählich ad acta gelegt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.