Richmond - Sie haben stundenlang in der Schlange gestanden und ihn dann wie einen Pop-Star empfangen. Nach ein paar Minuten hat der ganze Saal „Yes, we can!“ skandiert. Der drahtige Mann mit dem angegrauten Ultrakurzhaarschnitt könnte die 7.500 Zuhörer in Virginias Hauptstadt Richmond leicht in den Rausch reden. „Four more years!“, haben sie kurz zuvor bei einem Auftritt in New Jersey gebrüllt: „Mach’s nochmal, Barack!“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.