Altenahr/Bad Neuenahr/Mayschoß/Schuld - Bernd Gasper hat Angst vor Weihnachten. „Dieses Jahr feiern wir zum ersten Mal allein“, sagt seine Frau Brigitte. Nach der Flutkatastrophe vor rund vier Monaten lebt die seit Generationen im Ahrtal verwurzelte Familie verstreut. Ihre Häuser in Altenahr-Altenburg sind abgerissen oder unbewohnbar und müssen trocknen. Dem Ehepaar fehlt der vertraute, enge und selbstverständliche Kontakt zu den Söhnen und Enkeln, zu Geschwistern und deren Familien sowie den Freunden im Ahrtal. „Die Treffen sind jetzt immer mit viel Fahrerei verbunden“, sagt Brigitte Gasper.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.