Der Berliner Senat hat nach den Worten von Innensenator Andreas Geisel konkrete Pläne für den Ausstieg aus dem Corona-Lockdown. „Ja klar gibt es solche Pläne. Wir machen uns natürlich Gedanken darüber“, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag bei einer digitalen Diskussionsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK). „Genauso, wie wir uns über die Frage Lockdown Gedanken machen, was fahren wir in welcher Reihenfolge zurück, gibt es natürlich eine Reihe von Plänen, die wir schon in der Schublade haben, was fahren wir in welcher Reihenfolge wieder hoch.“

Damit wiederholte Geisel im Großen und Ganzen, was der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Dienstag gesagt hat. Der Regierungschef hatte davon gesprochen, dass im Falle eines Falles zunächst der Bildungsbereich berücksichtigt werde. Die – wenn auch schrittweise – Öffnung von Schulen und Kitas habe bundesweit Priorität. Danach kämen auch Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie an die Reihe.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.