Berlin - Jetzt also doch. Nach jahrelangem Streit vor Gerichten bahnt sich eine Lösung für das Berliner Stromnetz an. Der schwedische Energiekonzern Vattenfall will dem Land das Netz der Hauptstadt verkaufen. Das Angebot ist für den rot-rot-grünen Senat verlockend, schließlich würde ein Kauf den Kurs des Rückkaufs ehemals landeseigener Einrichtungen fortsetzen. Das Land hatte die damalige Bewag 1997 verkauft, Vattenfall übernahm 2001.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.