Berlin-Wahl: Der Jarasch-Effekt macht den Grünen zu schaffen

In acht Monaten wird in Berlin gewählt. Noch liegen die Grünen vorne - doch ihre Spitzenkandidatin Bettina Jarasch ist fast unbekannt. Das wird eng!

Bettina Jarasch, Politikerin mit Popularitätsbedarf<br><br>
Bettina Jarasch, Politikerin mit Popularitätsbedarf

Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin-Die Grünen sind seit mehr als einem Jahr bei Umfragen stärkste Partei in Berlin. Das gilt bis heute, acht Monate vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus. Doch der Vorsprung bröckelt. Gut möglich, dass das mit Bettina Jarasch zu tun hat, die nur wenige kennen und als Spitzenkandidatin für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin kaum wahrnehmen. Schon stellt sich die Frage nach einem Jarasch-Effekt, einem negativen allerdings.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen