Augsburg - Ausgerechnet an Weihnachten wird in Augsburg für eine Bombenentschärfung die bundesweit größte Evakuierung seit dem Zweiten Weltkrieg stattfinden. Am ersten Weihnachtsfeiertag müssen dafür etwa 54 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

Die entdeckte Fliegerbombe ist jedoch deutlich kleiner als zunächst angenommen. Der Kampfmittelräumdienst habe das Gesamtgewicht der Fliegerbombe auf 1,8 Tonnen korrigiert, berichtete die Stadt am späten Nachmittag. Zunächst waren die Experten von einer 3,8 Tonnen schweren Bombe ausgegangen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.