Berlin - „Lasst euch nicht täuschen!“ Ein einfacher Rat, der in Zeiten von Fake-News nicht einfach einzuhalten ist. Wie schnell sich nämlich falsche Nachrichten vor allem im Internet verbreiten und wer alles darauf hereinfällt, haben die Macher der Websiten „Hooligans Gegen Satzbau“ und „Hass hilft“ gezeigt – und wollten damit auf die Gefährlichkeit der gefälschten News aufmerksam machen.

Sie gaben sich kurzzeitig für den deutschen Ableger der umstrittenen und rechtspopulistischen Website „Breitbart News“ aus, die vor allem durch die Berichterstattung über Donald Trump bekannt wurde. Und auf dieses Fake-Spiel fielen so einige Nutzer herein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.