Eine der größeren Merkwürdigkeiten dieser Tage ist, dass man häufiger auf Ex-Generäle mit ausnehmend guter Laune trifft. Das liegt vermutlich daran, dass sie seit Putins Überfall auf die Ukraine gefragte Gesprächspartner in Nachrichtensendungen und Talkshows sind. Nachdem man in den letzten Jahren kaum Interesse an ihrer Expertise zeigte, können sich einige von ihnen kaum vor Nachfragen retten. Manche wirken dabei besonders schneidig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.