Berlin - Nach der Wahlschlappe in Sachsen-Anhalt will Die Linke ihre Politik für Ostdeutschland neu ordnen. Der Berliner Zeitung liegt ein Entwurf für das entsprechende Kapitel im Wahlprogramm der Partei vor. Das Papier trägt den Titel „Selbstbewusster Osten“, erarbeitet wurde es von einer Gruppe um die neue Parteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.