Harte Ausbildung: KSK-Soldaten werden im Häuserkampf und Geiselbefreiung trainiert. Fördert das Elitedenken ungesunden Corpsgeist? 
Foto: Kay Nietfeld/dpa

Berlin - Das laute Hupkonzert, das in dem Moment ertönt, als Annegret Kramp-Karrenbauer im Reichstag aus dem Aufzug steigt, gilt nicht ihr. Der Lärm veranstalten Hunderte Reiseunternehmer, deren Protestfahrt mit Bussen gerade am Brandenburger Tor angekommen ist, als die Verteidigungsministerin pünktlich um 11.30 Uhr im Verteidigungsausschuss eintrifft. Die Abgeordneten haben da schon viereinhalb Sitzungsstunden hinter sich. Der Besuch der Verteidigungsministerin ist der vorletzte Tagesordnungspunkt am Mittwoch – aber der mit der höchsten Aufmerksamkeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.