Die Proteste gegen die Corona-Politik der Regierung flauen ab, was offenbar am nahenden Ende vieler pandemiebedingter Einschränkungen und am Ukraine-Krieg liegt. Im gesamten Bundesgebiet sind die von den Behörden gemeldeten Teilnehmerzahlen bei den Montagsprotesten und „Spaziergängen“ in den vergangenen Wochen deutlich zurückgegangen. Auf Anfrage der Berliner Zeitung teilten die Polizeipräsidien und Innenministerien der Bundesländer die Teilnehmerzahlen mit. Demnach nahmen am Montag rund 87.500 Menschen an Versammlungen teil. Ende Januar wurden bundesweit noch mehr als 380.000 Demonstranten gezählt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.