Berlin - Unter dem Titel „Operation Kaninchenjagd“ wurde vor über zehn Jahren in der CDU Main-Kinzig-Kreis ein Szenario entworfen, mit dem eine Mitarbeiterin aus dem Kreisverband gedrängt werden soll. Das Szenario ist auch unabhängig von der CDU interessant – schließlich gibt es auch anderswo Chefs, die Mitarbeiter loswerden wollen. Der geplante Ablauf in Zitaten:

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.