CDU-Rechtsausleger: Die Werteunion schafft sich ab – auch in Berlin

Sie will den „Markenkern“ der Union vertreten. Doch die Krise der Werteunion wird immer dramatischer. Jetzt ist auch die Berliner Landesspitze abgetreten.

Seine Wahl sorgt immer noch für Aufregung in der Werte-Union: der Ökonom Max Otte.
Seine Wahl sorgt immer noch für Aufregung in der Werte-Union: der Ökonom Max Otte.dpa/Karlheinz Schindler

Berlin-Die Werteunion, Verein am rechten Rand der CDU, versinkt immer mehr in der Bedeutungslosigkeit. Nach Austritten der Landesvorstände aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen-Anhalt hat am Freitag auch die Spitze des Berliner Landesvorstands seinen Rücktritt von diesen Posten und seinen Austritt erklärt. Tags zuvor hatte sich bereits die frühere Werteunion-Spitzenfrau Saskia Ludwig, CDU-Bundestags- und Landtagsabgeordnete aus Brandenburg, öffentlich von dem Verein distanziert.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat