BerlinDie Freie Universität Berlin (FU) hat noch kein neues Gremium zur Überprüfung der Doktorarbeit von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) eingesetzt. Das teilte ein Sprecher von FU-Präsident Günter M. Ziegler am Freitag auf Anfrage mit. Man habe ein großes Interesse an einer zügigen Klärung des Verfahrens, müsse aber die maßgeblichen Vorschriften beachten hieß es dazu. 

Wann genau das Gremium seine Arbeit aufnimmt, ist daher noch unklar. „Es ist das Ziel, das Prüfungsgremium kurzfristig einzusetzen“, sagte der Sprecher lediglich. Der FU-Präsident hatte kürzlich mitgeteilt, dass man mit der erneuten Prüfung bis zum Ende des Wintersemesters im März fertig sein wolle.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.