Zum ersten Mal traf sich der US-Verteidigungsminister Lloyd Austin mit seinem chinesischen Amtskollegen Wei Fenghe zu persönlichen Gesprächen am Rande des Shangri-La-Dialogs in Singapur. Hauptaugenmerk der Konsultationen waren die bilateralen Beziehungen, wobei beide Seiten an ihren gegensätzlichen Ansichten zu zahlreichen wichtigen Themen festhielten.

Höhepunkt des Treffens: Im Laufe des Gesprächs warnte der chinesische Außenminister die USA, dass Peking „nicht zögern werde, einen Krieg zu beginnen“, sollte Taiwan seine Unabhängigkeit erklären, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

„Wenn es jemand wagt, Taiwan von China zu trennen, wird die chinesische Armee definitiv nicht zögern, einen Krieg zu beginnen, egal, was es kostet“, sagte der chinesische Verteidigungsminister bei dem Treffen.

Darauf antwortete Austin seinem chinesischen Amtskollegen, Peking müsse „von weiteren destabilisierenden Maßnahmen gegenüber Taiwan Abstand nehmen“.

Der Shangri-La-Dialog ist eine der renommiertesten Plattformen für Regierungen, Diplomaten und Militärs. Dieser findet dieses Wochenende im südostasiatischen Singapur statt.