Soldaten der chinesischen paramilitärischen Polizei stehen mit Mundschutz vor dem geschlossenen Bahnhof Hankou.
Foto: dpa/Uncredited/The Paper

Peking - Wegen des neuartigen Coronavirus haben die chinesischen Behörden die Millionenmetropole Wuhan unter Quarantäne gestellt. Sämtliche Flug- und Zugverbindungen aus der zentralchinesischen Stadt, in welcher der Erreger erstmals aufgetreten war, wurden ab Donnerstagvormittag (Ortszeit) gekappt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.