Happy End für Christian Pulisic: Die Weihnachtsfeiertage kann der BVB-Star wegen des Einsatzes eines Fans gemeinsam mit seinem Hund verbringen. Tristan Gilliland-Kunkle transportierte das Tier nach einem Aufruf des 19-Jährigen via Twitter von der US-Stadt Hershey nach Washington D.C., wo Pulisic seine Winterpause verbringt.

Am vergangenen Freitag hatte Pulisic bei dem Kurznachrichtendienst ein Bild seines Hundes mit der Frage veröffentlicht, ob jemand das Tier von Hershey nach Washington bringen könne, damit er seinen Urlaub mit ihm verbringen könne.

Der Tweet wurde mehr als 400 Mal geteilt, mehr als 200 Personen kommentierten ihn. Darunter auch Gilliland-Kunkle. An Heiligabend postete der BVB-Fan aus den USA dann ein Foto des Hundes auf dem Beifahrersitz mit dem Kommentar: „On our way“ („Auf dem Weg“).

Und tatsächlich: Wenige Stunden später waren Pulisic und sein Hund nach der mehr als 200 Kilometer langen Reise wieder vereint. Gilliland-Kunkle postete ein Foto von sich mit Pulisic, Hund und weiblicher Begleitung.

Pulisic bedankte sich mit dem Kommentar: „2 of the kindest people I’ve ever met. Thank you“ (2 der nettesten Menschen, die ich je getroffen habe. Danke“)

(red)