Berlin/London - Willkommen in der Welt der Superreichen, willkommen bei Stuart McNeill, der mit seiner in London ansässigen Reise- und Lifestyle-Agentur seinen vermögenden Kunden jedweden Wunsch erfüllt – da mag der eine oder andere Wunsch, wie sich gleich zeigen wird, vielleicht auch ein bisschen unanständig sein. Als Gründer des Knightsbridge Circle, dem wohl exklusivsten Concierge-Service der Welt, genießt McNeill jedenfalls einen legendären Ruf.

Er ist der Mann, der für sein Klientel, die sich aus hundertfachen Millionären und Milliardären zusammensetzt, alles möglich macht. Ein Dinner mit den Liebsten direkt unter Leonardo da Vincis berühmtem Wandgemälde „Das Abendmahl“ im Refektorium des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie in Mailand? Kein Problem. Der Papst himself soll seinen Segen geben, wenn sie das Ehegelübde mit ihrem Partner erneuern? Wird arrangiert. Sie hätten gern Jennifer Lopez als Showact auf ihrer Sause in einer übers Wochenende gemieteten Traumvilla in Beverly Hills? Wird gebucht.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.