Die aus München stammende Frau arbeitet als Fachkraft für Anästhesie und Intensivpflege. 
Foto: Jenny/ Instagram

Berlin - Mit schockierenden Worten hat sich eine Krankenschwester via Instagram an die Öffentlichkeit gewandt. Die Frau namens Jenny berichtet auf ihrem Account jenny_van_lotus von ihrer Arbeit als Fachkraft für Anästhesie und Intensivpflege auf der Intensivstation eines Krankenhauses in München. Die Wortwahl der jungen Frau ist dabei ebenso ehrlich wie drastisch. Sie berichtet unter anderem davon, dass immer mehr junge Menschen ohne Vorerkrankungen auf der Intesivstation eingeliefert werden. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.