Derzeit kontrolliert die Polizei verstärkt in Parks die Einhaltung der Corona-Regeln. Manch einer empfindet das als Diktatur.
Foto: dpa

Berlin - Der Alltag ist anstrengender geworden mit Kontaktsperre, Besuchsverboten, Social Distancing. Aber muss man deshalb gleich von Diktatur reden, wie das der Journalist Dirk Kurbjuweit in seinem morgendlichen Briefing des Magazins Spiegel getan hat?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.