Das indigene Volk der Guajajara in Brasilien haben sich vor dem Coronavirus in den Regenwald zurückgezogen.
Foto: dpa/EFE/Marcelo Sayao

Die Hilferufe der Indigenen-Organisation CPEM in Bolivien sind eindeutig. Die Interessenvertretung der Ureinwohner in dem lateinamerikanischen Vielvölkerstaat fordert eine Informationskampagne der nationalen, regionalen und lokalen Behörden über die Corona-Pandemie, ihre Auswirkungen sowie mögliche Präventionsmaßnahmen – und zwar in der Originalsprache der indigenen Völker.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.