An der Tokioter Börse fielen die Kurse auf den tiefsten Stand seit 14 Monaten.
Foto: AFP/Kazuhiro NOGI

Berlin - In Deutschland sind erstmals Patienten an einer Infektion mit dem neuen Coronavirus gestorben. Die Stadt Essen gab am Montag den Tod einer 89-jährigen Frau bekannt, ein weiterer Todesfall ereignete sich im Landkreis Heinsberg, dort starb ein 78 Jahre alter Mann. Bereits am Sonntag erlag ein 60-jähriger Deutscher in Ägypten der Krankheit – ein Feuerwehrmann aus Hamburg.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.