Corona in den USA: Der Knast als Superspreader

In den USA sollen die Gefängnisse leerer werden, um der Verbreitung des Coronavirus entgegen zu wirken. Doch was passiert mit den entlassenen Gefangenen? 

New York-Als die knapp 5000 Insassen des New Yorker Untersuchungsgefängnisses Rikers Island in der vergangenen Woche ein Informationsblatt zum Coronavirus ausgehändigt bekamen, konnten sich viele von ihnen ein Lachen nicht verkneifen. Die Vorschriften für das Social Distancing, die Hygiene- und Desinfektions-Empfehlungen, all das wirkte auf die Gefangenen des für seine katastrophalen Zustände berüchtigten Zuchthauses absurd.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen