Er hat es geschafft. Der bisherige Ministerpräsident in Schleswig-Holstein Daniel Günther (CDU) ist der eindeutige Sieger der Landtagswahl vom Sonntag. Erste Hochrechnungen sahen die Christdemokraten bei mehr als 40 Prozent der Stimmen. Etwa in dem Ausmaß, in dem die CDU im Vergleich zur letzten Wahl zulegte, verlor die SPD. Auch die FDP büßte in der Wählergunst ein. Zweitstärkste Kraft werden die Grünen. Unklar war zunächst, ob es die AfD in den Landtag schaffen wird. Anders als die Linke schaffte es die dänische Minderheitenvertretung Südschleswigsche Wählerverband (SSW) über die Fünf-Prozent-Hürde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.