Berlin - Lange Zeit lautete ein Leitsatz der Union, es dürfe keine politische Kraft rechts von ihr geben. Die ist nun seit einigen Jahren ein Fakt. Dafür stellt sich in ungeahnter Dringlichkeit die Frage, ob eigentlich noch der Wunsch besteht nach einer politischen Alternative links von CDU und CSU. Aus Umfragen lässt er sich jedenfalls nicht herauslesen. In der letzten Infratest-Befragung etwa kam die SPD auf 16 Prozent, die Linke auf klägliche 6. 

Die eine Partei hat ihre Glaubwürdigkeit als starke Vertreterin der ökonomisch Schwachen verspielt. Die andere Partei konnte in den anderthalb Jahrzehnten ihres Bestehens nicht davon profitieren. Und selbst in der gegenwärtigen Krise, in der die Menschen füreinander einstehen müssen wie seit Jahrzehnten nicht, finden die meisten Wähler die Linke offensichtlich verzichtbar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.