Die Löhne, die im Sommer gezahlt werden, reichen nicht, um über den Winter zu kommen: Die Binzer Strandpromenade im August dieses Jahres.
DPA/Stefan Sauer

BerlinIm Ostseebad Binz schieben sich an der Strandpromenade gemächlich Touristen an den Kunsthandwerkständen vorbei. Jetzt, da der Sonnenuntergang bunte Farben über das Meer malt und die Strandkörbe bereits verlassen sind, wirkt der Kurort belebt und idyllisch zugleich.

Von hier bis zum Büro von Andreas Hampel sind es 11,9 Kilometer Luftlinie. Er leitet in Bergen auf Rügen die Caritas- Schuldnerberatung.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.