Berlin - Im vergangenen Jahr hat die Polizei in Deutschland einen deutlichen Anstieg bei der Verbreitung von kinderpornografischem Material verzeichnet. Wie aus einer am Mittwoch bekannt gegebenen Sonderauswertung der Kriminalstatistik hervorgeht, erfasste das Bundeskriminalamt (BKA) im vergangenen Jahr 18.761 Fälle von Herstellung, Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie. Das entspricht einem Zuwachs von 53 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

„Hinter jedem ins Internet eingestellten Material steht der reale Missbrauch eines Kindes“, sagte der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, bei der Präsentation der Zahlen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.