Berlin - Büros, Werkstätten, Industriebetriebe, Baustellen werden geschlossen. Busse und Bahnen haben in den Depots zu verschwinden. Des Weiteren ordnet das Corona-Kommissariat unter dem Merkel/Braun-Kommando die Stilllegung sämtlicher Schulen und anderer Kindereinrichtungen an. Im Pandemiedekret Nr. 7, 10/2020 wird als Begründung für das entschlossene Vorgehen angeführt, dass die Bürger im Krieg gegen den unsichtbaren Feind mit dem Decknamen „Corona“ ihre Wirtschaftsaktivitäten um 75 Prozent reduzieren müssen. Bewaffnete Patrouillen, verstärkt durch Bürgerwehren, rücken aus, um arbeitswillige Maßnahmengegner in ein auf dem Gelände des ehemaligen Spreeparks unter Ausnutzung der vorhandenen Zäune und Ruinen eingerichtetes Lager zu verbringen.

Den gehorsam-friedfertigen vormaligen Werktätigen wird zum Ausgleich für den Verlust von Arbeit, Einkommen und Bildung ihrer Kinder ein umfangreiches, hochwertiges Freizeitangebot gemacht: Restaurants, Bars, Theater, Ausstellungen freuen sich auf zahlreichen Besuch. Spiele statt Brot. Zucker statt Peitsche.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.