Juso-Chef Kevin Kühnert unterstützte Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.
Juso-Chef Kevin Kühnert unterstützte Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.
Foto: picture alliance/dpa/Michael Kappeler

Berlin - Es ist eine der bemerkenswertesten Szenen aus den 23 SPD-Regionalkonferenzen. „Wir werden noch nicht mal dem heiligen Kevin gehorchen, weil wir unseren eigenen Kopf haben“, wirft Gesine Schwan dem Kandidatenduo aus Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an den Kopf. Der „heilige Kevin“, damit ist Juso-Chef Kevin Kühnert gemeint. Und Schwan, 76 Jahre alte Politikwissenschaftlerin und Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, will Esken und Walter-Borjans damit sagen: Ihr seid gar nicht richtig unabhängig, ihr macht doch im Zweifel das, was der Juso-Vorsitzende von euch verlangt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.