Was darf es denn sein? Senioren, die im Münchner Villenviertel Bogenhausen in Einfamilienhäusern wohnen und sich für Luxusgüter interessieren? 1 053 Adressen, inklusive Briefanrede, macht 694,98 Euro, 66 Cent pro Stück. Oder wie wäre es mit Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern von 18 bis 45  in Hochhäusern, die gerne im Versandhandel shoppen und ein Faible für Gewinnspiele haben? Bitteschön,  229 Adressen, 377,85 Euro.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.