Wenn am Dienstag Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und der Präsident des Robert-Koch-Institutes (RKI), Lothar Wieler, in der Bundespressekonferenz einen Ausblick in Sachen Corona-Politik geben, dürften einige offene Fragen im Raum stehen. In der Ampel rumort es, sei es, wenn es um den plötzlich vom RKI verkürzten Genesenenstatus von sechs auf drei Monate oder wenn es um eine einheitliche Linie bei der Öffnungsdebatte geht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.