Berlin - Mohannad sitzt im Auto. Es ist ein kalter, sonniger Tag und der Junge darf nicht raus. Warum, versteht er vermutlich nicht. Die Welt da draußen ist rätselhaft für ihn und angsteinflößend. Rätselhafter als für andere Kinder in seinem Alter. Durch die Fenster des Autos sieht er ein großes Haus am Ende des Plattenwegs. Dort wird gerade über seine Zukunft verhandelt.

Dieser Tag ist eine Herausforderung für Mohannad. Er musste die Wohnung verlassen. Mit den Eltern und dem großen Bruder in ein Auto steigen. Megastress. Aus Sicht der Erwachsenen geht es nicht anders. Es muss sich etwas ändern an der Lebenssituation für Mohannad. Und zwar dringend. Sozialarbeiter sprechen von Kindeswohlgefährdung. Deshalb die Fahrt nach Teltow.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.