Eine Boeing 737-800 der Fluggesellschaft Ryanair startet von dem BER-Flughafen.
Foto:
dpa/Soeren Stache

Berlin - Nach 14 Jahren Bauzeit geht der pannengeplagte Flughafen Berlin Brandenburg am 31. Oktober ans Netz – allerdings nicht ohne Protest. Klimaschützer von Fridays for Future kritisieren den BER als „fossiles Megaprojekt“. Dabei haben sich auch Airlines und Flughäfen Klimaneutralität vorgenommen. Wie grün der Luftverkehr tatsächlich ist, wie er bis 2050 klimaneutral werden kann und welchen Einfluss die Corona-Pandemie darauf hat, erklärt Johannes Reichmuth, Leiter des Instituts für Flughafenwesen und Luftverkehr des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), im Interview mit der Berliner Zeitung.

Berliner Zeitung: Seit 2004 sind Sie Leiter des Instituts für Flughafenwesen und Luftverkehr des DLR. Wie hat sich seitdem der Luftverkehr verändert? Ist er insgesamt grüner geworden?

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.