Der Trump-Clan: Neuer US-Präsident setzt ganz auf seine Familie

Köln - Es hat einen Hauch von „Dallas“ und „Denver-Clan“ – nicht nur wegen der Frisuren der beteiligten Personen. Donald Trump setzt bei seinem neuen Amt ganz auf seine Familie, wie die Serienpatriarchen auch. Genug Auswahl an Personen hat er. Der Immobilienmilliardär ist zum dritten Mal verheiratet und hat fünf Kinder. Aus der ersten Ehe mit Ivana Trump, einem in Tschechien geborenen Ex-Model, stammen Donald junior, Eric und Ivanka. Mit der Schauspielerin Marla Maples hatte Trump dann eine weitere Tochter, die heute 23-jährige Tiffany. Und mit seiner jetzigen Frau Frau Melania, einem Ex-Model aus Slowenien, hat er den zehnjährigen Sohn Barron.

Ivanka Trump

Die 35-Jährige gilt als Trumps Lieblingskind. Manche sehen sie bereits als eigentliche First Lady. Auch deshalb, weil sich die stets elegante und freundliche Jungunternehmerin und Ratgeber-Autorin im Rampenlicht sichtlich wohlfühlt.

Der Einfluss der Tochter mag manchem besorgten Trump-Gegner etwas Hoffnung geben. Denn zumindest bei einigen Themen vertritt die Mutter dreier kleiner Kinder fortschrittliche Ansichten, vor allem zur Förderung von Frauen im Berufsleben. Mit Blick auf den Regierungsposten ihres Ehemannes gibt sie den Vizevorsitz des Trump-Firmenimperiums ab und scheidet aus ihrer Modefirma aus.