Berlin - Die stellvertretende Parteivorsitzende Silvia Breher druckste bei dem Thema am Donnerstag ein bisschen herum, aber das Problem ist ja offensichtlich: Die Ära von Frauen an der Spitze der CDU geht erst einmal zu Ende. Am Sonnabend wird sich die Partei einen neuen Vorsitzenden wählen, der mit Sicherheit ein Mann mittleren Alters aus Nordrhein-Westfalen ist. Der Gewinner heißt entweder Armin Laschet oder Norbert Röttgen oder Friedrich Merz. Ob einer von ihnen seine Partei dann auch als Kanzlerkandidat in den Wahlkampf führen wird, ist schon sehr viel weniger sicher.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.