Die erste reguläre Arbeitswoche des neuen Jahres hat für deutsche Umweltpolitiker bereits mit einiger Aufregung begonnen. Als „totale Unverschämtheit“, „Nacht-und-Nebel-Aktion“ und einen „absolut falschen Weg“ bezeichnet Constantin Zerger, Energie- und Klimaschutz-Experte bei der Deutschen Umwelthilfe, die EU-Pläne, Atomkraft und Gas als nachhaltig einzustufen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.