Bodo Ramelow (Die Linke).
Foto: Imago Images/Karina Hessland

Berlin - Und dann ging es doch ganz schnell. Nach gerade einmal 24 Stunden als neuer Ministerpräsident von Thüringen tritt FDP-Mann Thomas Kemmerich zurück. Seine Partei will Neuwahlen beantragen. Damit könnte der dunkelste Tag im bisherigen politischen Leben des Bodo Ramelow ziemlich schnell zu einem glücklichen Tag werden für den Mann, der nächste Woche 64 Jahre alt wird – wohlgemerkt könnte. All die Gedankenspiele, die derzeit betrieben werden, sind reine Spekulationen, denn der Mittwoch dieser Woche in Erfurt hat gezeigt, dass das Verhalten von Parteien und einzelnen Politikern in politisch stark polarisierten Zeiten nur noch schwer vorhersagbar ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.