Berlin - Sie sind schon früh da. Die 92 Abgeordneten der Alternative für Deutschland sind die ersten im Plenarsaal, das ist am Dienstag so, als der neue Bundestag zu seiner ersten regulären Sitzung zusammentritt, und auch am Mittwoch, als sie fortgesetzt wird.

Regulär ist allerdings wenig in diesen Tagen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Nachkriegszeit ist eine Regierungsbildung vorerst gescheitert, das treibt alle Abgeordneten um. Die Frage, wie sich die Neuen im nun viel größeren Parlament benehmen, tritt da zunächst ein wenig in den Hintergrund. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.