Berlin - Derzeit wird debattiert, ob die AfD wegen ihrer rechtsextremistischen Tendenzen bundesweit vom Verfassungsschutz überwacht werden soll. Ein Gespräch mit dem Berliner Sozialwissenschaftler Aiko Wagner über die Fragen, wer die AfD wählt, warum sich die Gemäßigteren nicht von den Extremisten trennen und warum das alte Rechts-Links-Denken nicht mehr funktioniert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.