Wie viele Abgeordnete passen hier wohl rein? Bisher sind es 709, nächstes Jahr vielleicht schon 800.
Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Berlin - Die große Koalition hat die dringend benötigte Wahlrechtsreform abgesagt – und das nicht nur für die kommende Bundestagswahl, sondern auch für die danach. Gekleidet wird diese Absage allerdings in die übliche politische Formelsprache vom „großen Erfolg“, den man gemeinsam errungen hat. Das ist ziemlich schlau, denn so kann der faule Kompromiss, der am Dienstagabend im Koalitionsausschuss gefunden wurde, zumindest jenen halbwegs gut verkauft werden, die sich mit dem doch sehr technischen Thema nicht so gut auskennen. Den meisten Wählerinnen und Wählern zum Beispiel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.