Pandemie hin, Pflichtgefühl her – in Frankreich traten die Pflegekräfte im Juni in den Streik und gingen auf die Straßen.
Foto:  Imago / Laure Boyer

Berlin - Ab und an fragt mal jemand nach, wie es eigentlich den Leistungsträgern in unserer Gesellschaft so geht, und dann ist die Betroffenheit jedes Mal groß. Diese Woche war es wieder so weit: Die Bundesagentur für Arbeit legte auf Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion dar, wie sich der Arbeitsmarkt für Pflegekräfte in der Corona-Pandemie entwickelt hat. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.